Besuch Staatsminister Christian Bernreiter

Besuch Staatsminister Christian Bernreiter

Gestern hatte unser Ortsvorsitzender Philipp Schneider gemeinsam mit Teilen der CSU-Stadtratsfraktion die Gelegenheit den neuen Bau- und Verkehrsminister Christian Bernreiter kennenzulernen. In einem durch Staatsministerin Melanie Huml organisierten Rundgang wurden Chancen und Probleme in der Gereuth näher ergründet.

Die BasKIDhall verknüpft Profisport, Nachwuchsgewinnung und Jugendarbeit unter einem Dach. Frau Staatsministerin Huml beschrieb dieses Projekt treffend mit den Worten “Leuchtturmprojekt”.

v.li.: Veit Bergmann (Stadtbau Geschäftsführer), Staatsminister Christian Bernreiter (StMB), Stadtrat Dr. Franz-Wilhelm Heller, Staatsministerin Melanie Huml, Stadtrat Peter Neller, CSU-Ortsvorsitzender Philipp Schneider

Veit Bergmann (Geschäftsführer der Stadtbau GmbH) stellte das Projekt EOF-Neubau vor – mit dem Hinweis ein Mehrgenerationenhaus auf der angrenzenden Brachflächen errichten zu wollen. Der Freistaat förderte die Neubauten mit 4.5 Millionen Euro. Nur durch diese Förderungen sind niedrige Mietpreise realisierbar.

Es entstanden 39 Wohnungen im Umfeld der “BasKIDhall”. Günstiger Wohnraum, der in der Stadt Bamberg dringend gebraucht wird.

 

 

 

v.li.: Stadtrat Andreas Dechat, Stadtrat Dr. Franz-Wilhelm Heller, Staatsministerin Melanie Huml, Stadtrat Peter Neller, Staatsminister Christian Bernreiter, CSU-Ortsvorsitzender Philipp Schneider

Zum Bahnhaltepunkt Süd vertritt unser Ortsvorsitzender eine klare Meinung: „Es geht darum, die Gereuth infrastrukturell weiterzuentwickeln und eine kostengünstige Alternative zum Individualverkehr zu schaffen. Eine regelmäßige und attraktive Taktung der S-Bahn ist für den Erfolg des Haltepunktes ein wichtiges Instrument und muss im Nahverkehrsplan entsprechende Beachtung finden. Unabdingbar ist hierbei, die Interessen der Anwohner zu wahren und den Spielplatz in der Gereuth als adäquate Freizeitbeschäftigung zu erhalten.“

Wir möchten uns für die Organisation und die genommene Zeit ganz herzlich bedanken!