Mehr Sicherheit am Adenauerufer

Mehr Sicherheit am Adenauerufer

Unser Mitglied Stefan Düring hat durch steten Druck beim EBB für zusätzliche Sicherheit der Fußgänger und spielenden Kinder auf Höhe des „Kiosk Kunni“ gesorgt.
„Als Anwohner am Kunigundendamm und Vater zweier Kinder, war und ist es mir ein Anliegen, für die Sicherheit der Fußgänger am Adenauerufer zu kämpfen. Insbesondere an vielfrequentierten Orten, wie am Spielplatz an der Kuni, sollte gegenseitige Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmer dort, oberster Grundsatz sein. Ganz im Sinne unserer Kinder. Großen Dank auch an den damaligen EBB der Stadt für die schnelle Umsetzung!“ so Stefan Düring.
Wir als CSU Ortsverband Wunderburg/Gereuth möchten uns ganz herzlich für seinen Einsatz und das schnelle Handeln der EBB in Verbindung mit der Stadtverwaltung bedanken.